Handball bewegt Alle und Alles!

Handball-Spielspass für Kinder

Angefangen hat alles mit Handball-Camps, und das vor vielen Jahren. Fast zehn Feriencamps bieten wir inzwischen jährlich an, bei denen der Spaß am Handball, das soziale Miteinander und der Teamgeist im Vordergrund stehen. Unseren Verein max-camp e.V. gibt es seit 2017, und seitdem sind viele Projekte in den Bereichen Bewegung, Gesundheit und Inklusion dazugekommen!

Unsere Feriencamps für professionelles Handball- und Ganzkörpertraining.

Ein inklusives Handballtraining, bei dem Menschen mit und ohne Beeinträchtigung zusammenkommen.

Bewegtes Lernen im Offenen Ganztag der Grundschule Weyer.

Workshops für Erwachsene zu den Themen Bewegung, Ernährung und Stress-Management.

Unser buntes Bewegungsangebot mit und ohne Ball für Kinder von 0 – 6 Jahren.

Aktuelles

Frühbucher-Rabatt

Nach dem Camp ist vor dem Camp! Aktuell läuft die zweite Woche unserer Handball Osterferiencamps. Mehr als 100 Kinder leben mit uns zusammen Handball.
Aufgrund der großen Nachfrage haben wir ab sofort die Anmeldung für unser Sommercamp geöffnet – bis zum 12.06. mit Frühbucherrabatt! Wer sich bis dahin anmeldet zahlt 150 € statt der vollen 165 €.
Mit einem Klick auf’s Bild kommt ihr direkt zur Anmeldung.
Ach übrigens, als Mitglied bei der BERGISCHEN KRANKENKASSE bekommt man bis zu zwei Feriencamps pro Kind pro Jahr in Höhe von 220 € erstattet.

Maxcamp03_04_24_9

2. INKLUSIV-Cup war rührend!

Wann haben Sie das letzte Mal bei einer Sportveranstaltung geweint? Sei es, aufgrund einer Niederlage. Oder aus Schmerz wegen einer Verletzung? Oder einfach, weil Sie überglücklich wegen eines Ergebnisses waren?
Ich verrate Ihnen jetzt etwas: Ich habe gestern geweint. Vor Erschöpfung sicherlich. Aber in erster Linie vor Rührung und Glück.
Mein Team hat gestern zusammen mit ganz vielen Partnern, freiwilligen Helfern, Eltern, befreundeten Prominenten und Sponsoren in der Solinger Klingenhalle den 2. MAX CAMP HANDBALL INKLUSIV CUP 2024 veranstaltet. Ein Turnier, in dem Menschen mit und ohne Beeinträchtigung zusammen gegeneinander Handball spielen.
Menschen, denen es egal ist, ob ein Trikot rosa ist. Menschen, die nicht darüber nachdenken, ob ihr Ausrüster 50 oder 100 Millionen bezahlt, weil sie gar keinen Ausrüster haben, der Ihnen überhaupt Geld dafür gibt, dass sie sein Trikot tragen. Menschen, denen solche Themen einfach völlig egal sind, weil sie einfach nur zusammen Handball spielen wollen.
Verstehen Sie mich nicht falsch. Auch ich bin als ehemaliger Profi-Handballer selbstverständlich ein großer Fan des Spitzensports. Und auch wir haben ganz tolle Partner und Sponsoren, die uns nach Kräften unterstützen und ohne die das alles gar nicht möglich wäre. Und auch ich habe mich gestern vor dem Fernseher gefreut, wie toll unsere deutsche Nationalmannschaft gespielt hat.
Aber wenn Sie mit mir gestern in der Klingenhalle gewesen wären, wüssten Sie, was ich meine. In erster Linie spielen bei unserem Turnier nämlich Kinder gegeneinander. Und Kinder wollen in den meisten Fällen einfach gewinnen – das ist, wie ich finde, auch völlig normal.
Aber bei diesem Turnier findet immer wieder eine Entwicklung statt, die Sieg oder Niederlage in den Hintergrund rücken lässt. Sobald die Kinder ohne Beeinträchtigungen registriert haben, dass der Gegner heute nicht ganz so stark wie normal ist, wird aus dem Gegeneinander ein Miteinander. Da lässt man den Spieler mal passieren, da geht man nicht ganz so intensiv ran und da freut man sich sogar über die Tore des anderen Teams, die man selbst vielleicht sogar ein bisschen mit ermöglicht hat.
So entsteht in der Halle mit Spielern wie Zuschauern ein ganz großes Zusammengehörigkeitsgefühl. Und so wird aus Inklusion nicht nur ein Begriff, den Politik und Gesellschaft immer wieder gerne ins Rennen führen – hier wird Inklusion aktiv gelebt.
Und wenn man in die strahlenden Gesichter jedes einzelnen dort sieht, dann weiss man genau, wofür man das alles macht.
Wie sagte mir gestern ein Zuschauer, der eigentlich keine Verbindung zum Inklusions-Sport hat und “sich das einfach einmal ansehen wollte”: “Ich fand den Handball ja immer schon sehr ehrlich. Aber das ist wohl die ehrlichste Form, die ich je erlebt habe.”
Kann es ein schöneres Kompliment geben? Wenn Sie das auch einmal erleben möchten, als Partner, Zuschauer, Mitspieler, Sponsor – sprechen Sie mich einfach an. Im Herbst veranstalten wir in das erste Mal einen Inklusionslauf für das bergische Land.
Sicherlich auch für Sie eine tolle Gelegenheit, dabei zu sein.

Ihr Max Ramota

Foto: beautiful-sports.com Axel Kohring / Leah Kohring

IMG_20240323_132528_128

Wir suchen DICH!

Egal ob jung oder alt, Handball oder Turnen, regelmäßig oder Springer – Wir suchen Dich als Trainerin oder Trainer, um unsere vielfältigen sportlichen Angebote mit Leben zu füllen!

Das max-camp Portfolio hat sich in der letzten Zeit stark weiterentwickelt, und neben Handball-Camps, Handball AGs und Handball INKLUSIV bieten wir auch Naturspielgruppen und Kinderturnen an!

Du bist neugierig geworden? Mehr Infos findest du auf dem Flyer. Bei Interesse melde dich bei Lisa.

Wir freuen uns auf Dich!

Flyer_Trainersuche_Web

Hol dir jetzt alle News auf den Schirm!

Du willst wissen, was bei uns so läuft? Kein Problem! Mit unserem kostenlosen Newsletter behältst du alle Neuigkeiten rund ums Max Camp im Blick: von anstehenden Camp-Terminen über Sonderveranstaltungen bis zu aktuellen Mitteilungen aus unserem Verein.

Immer auf dem neusten Stand mit WhatsApp!

Wenn du das Neuste immer direkt auf’s Handy möchtest, dann folge uns einfach über den untenstehenden Button auf WhatsApp.

partner

danke für eure unterstützung

Mit tollen Partnern lässt sich vieles auf die Beine stellen. Wir werden von folgenden Organisationen und Initiativen gefördert:

Strategiepartner:

Kontakt

Sprecht uns einfach an…

Max Ramota
Gründer & Geschäftsführer

m.ramota@max-camp.com
0171 8388156

Lisa Naumann
Geschäftsführerin

l.naumann@max-camp.com
0157 36578569

Candy Waurischk
Controlling & Management

c.waurischk@max-camp.com
01575 4418163

Markus Sonnenberg
Inklusionsbeauftragter

m.sonnenberg@max-camp.com
0178 2146832

Stephan Ehritt
Business Development Manager

s.ehritt@max-camp.com

Alina Schippan
Leitung Bewegter Ganztag

ogsweyer@max-camp.com
0212 38049124
01575 4418166

Sarah Herzog
Leitung Bewegter Ganztag

ogsweyer@max-camp.com
0212 38049124
01575 4429069

Kyra Ringwelski
Kinderturnen

k.ringwelski@max-camp.com
0177 4689115

Moritz Junker
Campmanagement

m.junker@max-camp.com
0177 4689115

…oder schreibt uns:

Formular überspringen
Formular übersprungen